Gipfelsturm

Gipfelsturm

Im Jahre 1820 begibt sich der Tiroler Landvermesser Josef Naus ins Zugspitzgebiet, um auch diese Gegend zu kartografieren. Mit welchen Widerständen er fertig werden muss, bis er erfolgreich den Berg besteigen kann, und wie er die Liebe seines Lebens findet, davon handelt dieser Film. 'Gipfelsturm' ist eine dramatische Geschichte um die Erstbesteigung der Zugspitze: 1820 kommt der junge Leutnant Naus ins Zugspitzgebiet, um im Auftrag des bayerischen Heeres das Land topografisch zu vermessen. Doch Naus strebt nach Höherem. In der Hoffnung, so seine Aufstiegschancen beim Militär und seine gesellschaftliche Reputation zu erhöhen, will er die Zugspitze bezwingen. Die Einheimischen, die noch stark unter den Nachwirkungen der Napoleonischen Kriege leiden, sehen in Naus lediglich einen Störenfried. Allgemein herrscht der Glaube, dass auf dem Gipfel der Zuggeist eine Springwurzel bewacht, die ewigen Reichtum verspricht. Bisherige Versuche, die Springwurzel zu finden, endeten tödlich. Doch Naus lässt sich davon nicht abhalten.

Bewertung

0,0   0 Stimmen