Ghost Chasers - Paranormale Begegnungen

Ghost Chasers - Paranormale Begegnungen

Die "Ghost Chasers" reisen in dieser Episode nach London, denn die Geschichte der britischen Metropole reicht zurück bis in finstere heidnische Zeitalter. Hier lebten und starben sehr viele Menschen auf kleinem Raum - der Grund, weshalb so viele Geister ihr Unwesen in London treiben sollen. Das erste Ziel von Kay Nambiar, Ian Lawmann und seinen Kollegen ist das Ragged School Museum im East End. Heute ist das Gebäude ein Museum, vor 150 Jahren diente es aber als Schule, wo arme Kinder ein Zuhause fanden und kostenlos unterrichtet wurden. Doch die Schüler litten so unter sadistischen Lehrern, dass ihre Geister bis heute durch Flure und Klassenzimmer wandern.

Bewertung

0,0   0 Stimmen