Geronimo - Eine Legende

Geronimo - Eine Legende

Der Chiricahua-Apache Geronimo flüchtet Mitte der 1880er-Jahre aus dem Reservat und beginnt einen blutigen Guerillakrieg gegen die US-Armee. Als er nach Jahren des zermürbenden Kampfes immer noch nicht gefasst ist, wird ein kleiner Trupp von Soldaten, unter ihnen der junge Soldat Britton Davis und der besonnene Leutnant Charles Gatewood, auf seine Spur angesetzt. Arizona, 1884: Der junge Leutnant Britton Davis wird nach seinem Studium an der Militärakademie West Point dem erfahrenen Leutnant Charles Gatewood zugeteilt. Gatewood hat bereits an mehreren der Indianerkriege teilgenommen und mit den Jahren gelernt, seinen Gegner zu schätzen. Selbst für Geronimo, den unbeugsamen Apachenkrieger, der jahrelang einen blutigen Guerillakampf gegen das Militär und die weißen Siedler geführt hat, betrachtet Gatewood mit Respekt. Als sich Geronimo ergibt, um mit seinem Stamm in ein Reservat zu gehen, treffen sich die beiden Männer. Doch der Frieden ist nur von kurzer Dauer. Bald schon veranlassen die unerträglichen Lebensumstände im Reservat Geronimo, mit seinen Kriegern nach Mexiko zu fliehen und von dort aus den Kampf gegen die Armee wieder aufzunehmen. Als das Militär trotz größter Mühen Geronimo und seinen Kriegern nicht beikommt, sendet General Miles Gatewood mit einem kleinen Trupp aus, um Geronimo ein Angebot zu unterbreiten. Mit ihm kommen Britton Davis, der Indianerscout Chato und der erfahrene Indianerkämpfer Al Sieber. Tatsächlich kann Gatewood Geronimo davon überzeugen, die Waffen niederzulegen. Doch der General gedenkt nicht, Wort zu halten. Hill filmte u.a. im Monument Valley, dort, wo John Ford seine berühmtesten Western drehte und die einprägsamsten Momente von Sergio Leones Meisterwerk 'Spiel mir das Lied vom Tod' entstanden. Erstmals wird in einer Hollywoodproduktion der Chiricahua-Apache Geronimo (1829 - 1909), hier authentisch von dem Cherokee-Indianer Wes Studi verkörpert, der selbst in einem Reservat aufgewachsen ist, auch als der bedeutende Schamane gezeigt, als der er in seinem Volk galt.

Bewertung

0,0   0 Stimmen