Fußball: Champions League - Paris St. Germain gg. FC Valencia

Fußball: Champions League - Paris St. Germain gg. FC Valencia

Paris St. Germain wird nach dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League an der Seine bereits für den Eintritt in die europäische Fußball-Elite gefeiert. Das Starensemble um Zlatan Ibrahimovic hatte beim FC Valencia mit einem souveränen 2:1 überzeugt und einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale gemacht.

Der FC Valencia musste im Achtelfinal-Hinspiel in der Defensive auf den gesperrten Antonio Barragan und Linksverteidiger Aly Cissokho verzichten, der wegen einer Knöchelverletzung fehlte. Der Champions-League-Finalist von 2000 und 2001 und sechsfacher Liga-Meister belegte in der Gruppe F, den zweiten Platz, hinter dem FC Bayern München.

"Das war ein Klassenunterschied. Wir werden kämpfen, aber die Vorentscheidung ist gefallen. PSG hat zu viele gute Spieler", räumte Valverde, Trainer des FC Valencia ein. Allerdings wird PSG in Paris auf seinen größten Star verzichten müssen. Zlatan Ibrahimovic sah die rote Karte nach einem Foul in der Nachspielzeit. Auch Marco Verratti, der seine dritte gelbe Karte im Turnier sah, wird im Rückspiel nicht auflaufen können.

Bewertung

3,6666666667   3 Stimmen