Fußballfieber - der SC Freiburg und seine Geschichte

Fußballfieber - der SC Freiburg und seine Geschichte

Der SC Freiburg gilt noch immer als der "andere" Verein. Anders, da ärmer, da unaufgeregter, da angeblich intellektueller als die meisten anderen Vereine. Der Film nähert sich diesem Mythos an und erzählt die Geschichte des SC. Von den Gründerjahren, als Fußball noch als "englische Krankheit" verpönt wurde, über die langjährige Lokalrivalität zum Freiburger FC, dem Verein der "besseren" Leute, bis hin zum Aufstieg in das Oberhaus des Fußballs, wo die "Breisgau-Brasilianer" unter dem studierten Trainer Volker Finke nicht nur die eigenen Anhänger sondern Fußballbegeisterte in ganz Deutschland mit schönem Angriffsfußball entzückten. In der zweiten Saison hätten sie Meister werden können, am Ende steht der Sportclub auf dem dritten Tabellenplatz. Nie wieder kann ein solcher Erfolg erreicht werden. Schon der erste Heimspieltag am 23. August 1994 geht in die Annalen des Vereins ein: Die Bayern kommen und die Underdogs spielen den Meister schwindlig. 5:1 gewinnt der SC. Zwei Tore schießt Cardoso, der Liebling des Publikums. So schön war selten ein Tag im Dreisam-Stadion. Dafür wird in Freiburg immer wieder der Klassenerhalt bejubelt wie andernorts das Erreichen der Champions League.
In Volker Finkes Amtszeit fällt die Gründung der Freiburger Fußballschule zur Förderung des eigenen Fußball-Nachwuchses. Eine Idee, die den Freiburgern trotz Geldknappheit immer wieder starke Spieler beschert hat. In der vergangenen Saison 2013/14 waren von den 28 Profi-Spielern in Freiburg zehn "Eigengewächse", darunter Oliver Baumann und Matthias Ginter.
Der Film von Uli Fritz lässt ehemalige und heutige Spieler und Trainer, wie Jogi Löw, Volker Finke und Christian Streich, aber auch Stefanie von Mertens vom pädagogischen Team der Fußballschule und Hannelore Stocker, die Witwe des langjährigen Präsidenten zu Wort kommen. Und er begleitet Anhänger zu den Spielen, sei es ins Stadion oder in eine Freiburger Kneipe, in der sich jeden Samstag Fans gemeinsam vor dem Bildschirm versammeln.

Bewertung

0,0   0 Stimmen