Food Factory - Woher kommt unser Essen?

Food Factory - Woher kommt unser Essen?

Essen und Trinken 

Was passiert eigentlich, bevor unser Essen und unsere Getränke in den Handel und dann daheim auf den Tisch kommen? Dieser Frage widmet sich die kanadische Serie "Food Factory" in aller Ausführlichkeit. In jeder Folge wird hinter die Kulissen der Lebensmittelhersteller geblickt. Dabei öffnen kleine Manufakturen ebenso ihre Tore wie Großfabriken, in denen tägliche Tausende von Produkten über die Fließbänder rollen. Traditionsreiche Familienbetriebe und deren ganz besondere Geschichten werden zum Thema, aber auch hochmoderne Cateringfirmen und angesagte Spezialisten für vegetarische Ernährung. Auf dem Serien-Speiseplan der "Food Factory" stehen Delikatessen aus aller Welt, aber auch Snacks und Süßigkeiten, Bier oder Smoothies. Der Vielfalt sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Bei der detailreichen Schilderung der Herstellungsprozesse, die vom Anbau oder der Auswahl der Zutaten bis hin zur Auslieferung an die Kunden reicht, gibt es so manche Überraschung. Auch das eine oder andere bislang streng gehütete Geheimnis können die Dokumentarfilmer in Erfahrung bringen. In Staffel 6 von "Food Factory" sind u.a. ganze Folgen jeweils einem bestimmten Ereignis oder Thema gewidmet. So werden etwa Betriebe besucht, die spezielle Süßigkeiten und Gebäck zum Geisterfest Halloween herstellen. Zudem zeigt sich, dass der Canada Day nicht nur ein historischer, sondern in erheblichem Maße auch ein kulinarischer Feiertag ist. Ebenso wird deutlich, dass bei einer gelungenen Fan-Party zur Einstimmung auf ein sportliches Großereignis die entsprechende Verpflegung nicht fehlen darf. Und auch um die Liebe, die ja bekanntlich durch den Magen geht, dreht sich selbstverständlich eine komplette Episode.

Bald im TV

Bewertung

0,0   0 Stimmen