Fist of Legend

Fist of Legend

Ostasien, Ende der 30er-Jahre. Der junge chinesische Kung-Fu-Kämpfer Chen Zhen studiert in Tokio. Stoisch erträgt er die rassistischen Anfeindungen, nicht zuletzt weil er sich in Mitsuko, die Tochter des Direktors, verliebt hat. Doch als er hört, dass sein verehrter Kung-Fu-Meister und Adoptivvater in einem unfairen Kampf gegen einen japanischen Karatemeister getötet wurde, kehrt er getrieben von Rachegefühlen in seine Heimatstadt Shanghai zurück. Die Stadt ist mittlerweile von japanischen Truppen besetzt. Chen fordert den japanischen Karatemeister zum Kampf heraus und besiegt ihn ohne größere Anstrengungen. In seinem Anfangsverdacht bestätigt, veranlasst er daraufhin die Obduktion seines Meisters. Die Untersuchung ergibt prompt, dass dieser vergiftet wurde und nur unterlegen ist, weil er vorher kampfunfähig gemacht wurde. Bei der Suche nach den Hintermännern muss Chen feststellen, dass die Verschwörung weiter reicht, als er zunächst vermutet. Gemeinsam mit dem Sohn des Meisters, seiner japanischen Freundin Mitsuko und dem japanischen Karatemeister Fumio Funakoshi versucht er, den Teufelskreis rassistischer Vorurteile zu durchbrechen. Doch immer mehr gerät die Angelegenheit sowohl für Chinesen als auch für Japaner zu einer Frage der nationalen Ehre. In einem finalen Kampf muss Chen schließlich gegen den skrupellosen und bisher unbesiegten General Fujita antreten...

Bald im TV

Bewertung

0,0   0 Stimmen