Festkonzert aus der Semperoper

Festkonzert aus der Semperoper

Klassische MusikD  

Hochkarätige Besetzung, prächtige Kulisse, bekannte Melodien: Mit dem Festkonzert aus der Semperoper lässt das ZDF das Jahr beschwingt ausklingen. Solist ist der Geiger Nikolaj Znaider.
Er spielt das berühmte Violinkonzert von Max Bruch und Werke von Fritz Kreisler. Die Staatskapelle Dresden präsentiert unter der Leitung ihres Chefdirigenten Christian Thielemann außerdem noch beliebte Ouvertüren von Suppé, Rossini und Tschaikowsky.
Nikolaj Znaider wird nicht nur als einer der führenden Geiger unserer Zeit gefeiert, sondern ist als Solist, Dirigent und Kammermusiker inzwischen einer der vielseitigsten Künstler seiner Generation. Der Staatskapelle Dresden und Christian Thielemann ist er seit seiner Zeit als "Capell-Virtuos" in der Spielzeit 2011/2012 eng verbunden.
Christian Thielemann wird als Dirigent der Werke Beethovens, Bruckners und Wagners gefeiert, zum Jahresausklang widmet er sich gern auch heiterem Repertoire. Mit der Staatskapelle Dresden steht ihm ein exzellentes Orchester zur Verfügung, das 2013 von der Fachzeitschrift "Opernwelt" zum "Orchester des Jahres" gekürt wurde.

Bewertung

0,0   0 Stimmen