Ferien auf Saltkrokan: Das Trollkind

Ferien auf Saltkrokan: Das Trollkind

Malin und Peter haben geheiratet und Tochter Skrallan bekommen, die alles auf den Kopf stellt. Melker widmet sich mit großem Eifer der Erziehung seines wilden, ausgelassenen Enkelkindes Skrallan, ohne zu ahnen, was das für einen Großvater bedeuten kann. Zu seinem Entsetzen verschwindet das kleine Mädchen ab und zu, aber glücklicherweise helfen ihm Tjorven, Stina und der Bernhardiner Bootsmann bei der Suche. Stina geht allerdings ein bisschen zu weit in ihrem Eifer: Zuerst verkauft sie Skrallan an Westermann, dann bringt sie sie in den Wald zu den Trollen, denn sie glaubt, die Kleine wäre ein Trollkind und gehöre dahin. Skrallan bleibt daraufhin unauffindbar. Malin, die mit dem Boot aus der Stadt kommt, findet eine Situation vor, die sie nie vergessen wird: Ihre kleine Tochter ist verschwunden. Aber diesmal handeln Melker, Tjorven, Pelle und Bootsmann sehr schnell.

Bewertung

0,0   0 Stimmen