Faszination Afrika: Tiere im MalaMala-Reservat Faszination Afrika: Tiere im MalaMala-Reservat Faszination Afrika: Tiere im MalaMala-Reservat Faszination Afrika: Tiere im MalaMala-Reservat Faszination Afrika: Tiere im MalaMala-Reservat Faszination Afrika: Tiere im MalaMala-Reservat

Faszination Afrika: Tiere im MalaMala-Reservat

ARTE Live-TV ARTE 21.09., 15:50 - 16:35 Uhr
Land und Leute 201945 Minuten 

Kapstadt ist ein beliebtes Reiseziel für Europäer, gerade im Winter. Wenn es hier kalt wird, beginnt dort der Frühling. Das Team des Saarländischen Rundfunks war aber auch neugierig zu sehen, wie sich die Stadt nach über 20 Jahren Ende der Apartheid entwickelt hat. Leben Schwarze, Farbige und Weiße heute eher mit- oder nebeneinander? Kapstadt eignet sich besonders gut, um die Entwicklung Südafrikas zu hinterfragen, denn die Kapregion galt immer als die Riviera Afrikas und Kapstadt als die weißeste Stadt Südafrikas - ein Stück Europa am anderen Ende der Welt.
Die Weißen sind und waren in Kapstadt immer eine Minderheit. Die größte Bevölkerungsgruppe bilden die sogenannten Schwarzen und Farbigen. Sie wohnen in den Townships, den riesigen Ghettos am Rand von Kapstadt. Die Menschen leben in Blechhütten ohne fließendes Wasser und Toiletten. Trotz Armut, hoher Arbeitslosigkeit und Kriminalität gibt es in den Townships ein reges soziales Leben. In Kulturzentren bekommen Jugendliche eine Ausbildung. Die Frauen treffen sich beim Friseur in einem alten Blechcontainer, und beim sonntäglichen Gottesdienst ziehen die Bewohner ihre schönsten Kleider an.
Die meisten Touristen kommen vor allem wegen der Natur nach Kapstadt. Hohe Berge und weiße Strände liegen in der Kapregion nah beieinander. Und man kann wild lebende Tiere beobachten - Pinguine teilen sich die Strände mit den Menschen, und Wale schwimmen oft ganz nah an der Küste.

Jetzt ARTE einschalten

Bewertung

0,0   0 Stimmen

Mitwirkende

  • Regie Peter Lamberti