Fahr mal hin: Viel des Guten - Unterwegs im Bitburger Gutland

Fahr mal hin: Viel des Guten - Unterwegs im Bitburger Gutland

SR Live-TV SR 28.03., 09:30 - 10:00 Uhr

Bloß keine Geschichte! Und nicht schon wieder die Römer! Todsterbenslangweilig!? Nicht in den Krimis von Maria P. Weber. Sie hat aus ihrer Leidenschaft für die Römer eine echte Erfolgsstory gemacht. Die clevere Sklavin Invita ist die Hauptperson ihrer Kriminalromane - sozusagen eine Miss Marple der Römerzeit. Band 1 und 2 spielten in Trier und dem Saarland, der neueste Band 3 dagegen führt ins lothringische Metz. Also macht 'Fahr mal hin' sich auf, die lebendige Altstadt von Metz mit ihren vielen gemütlichen Cafés und Restaurants, chicen Boutiquen, herrlichen Plätzen und winkeligen Gassen einmal mit ganz anderen Augen zu erkunden. Sozusagen mit vom kriminalistischen Spürsinn geschärftem Blick, neue Metzer Entdeckungen zu machen. Schauplätze sind natürlich auch die berühmte Kathedrale und der geheimnisvolle Altstadthügel gleich nebenan. Die Spuren führen hier in den fast schon legendären Jazzkeller des Trinitarierklosters - der Treffpunkt für die Metzer Jugend und Musikfans, die von weither anreisen. Nichtsahnend welche Mord(s)geschichten sich hier schon abgespielt haben. Und wer von den vielen Besuchern, die aus ganz Deutschland oder Frankreich kommen, um etwa das neue 'Centre Pompidou' zu sehen, wer von ihnen ahnt bei seiner Ankunft am prächtigen Metzer Bahnhof, dass er sich auf seinem Weg zum angesagten Kunstmekka gleichzeitig auf dem Terrain des römischen Amphietheaters befindet? Natürlich war hier auch schon Sklavin Invita zur Lösung ihrer Metzer Mordgeschichte unterwegs.

Jetzt SR einschalten

SR

Bewertung

0,0   0 Stimmen