Es muss nicht immer Kaviar sein

Es muss nicht immer Kaviar sein

Thomas Lieven, pflichtbewusster Angestellter einer Londoner Bank und leidenschaftlicher Hobbykoch, wird kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs von seinem Chef nach Berlin geschickt, um dort eine Bankabrechnung zu übergeben. Das ist der Beginn eines turbulenten Agenten- und Verwechslungs-Abenteuers: In Deutschland angekommen, wird der völlig verdutzte Thomas von der Spionageabwehr und Gestapo zur Mitarbeit gezwungen und mit einem gefälschten französischen Pass nach Paris geschickt. Offenbar sollte nämlich der gebeutelte Banker für seinen Chef wesentlich brisanteres Material als nur harmlose Unterlagen nach Berlin bringen. Zurück in London, will Thomas ihn zur Rede stellen - und wird bereits von Agenten des Secret Service erwartet, die den vermeintlichen Franzosen als Doppelagenten in das Flugzeug zurück nach Paris setzen. Als wäre das nicht genug Ärger, trifft er dort die verführerische Juwelendiebin Françoise, die den Spion wider Willen in weitere Schwierigkeiten bringt ...

Bewertung

0,0   0 Stimmen