Engel der Gejagten

Engel der Gejagten

Gerade erst ist der Cowboy Vern Haskell (Arthur Kennedy) aus der Stadt geritten, da wird der Laden, in dem seine Braut Beth (Gloria Henry) arbeitet, brutal überfallen. Entsetzt muss Vern bei seiner Rückkehr erfahren, dass seine Verlobte von den Verbrechern vergewaltigt und ermordet wurde. Von Hass erfüllt, schließt er sich dem Suchtrupp des Sheriffs an, nur ein Ziel vor Augen: die Mörder zur Strecke zu bringen. Während der Sheriff und dessen Männer an der Grenze zum nächsten Verwaltungsgebiet aufgeben und umkehren, reitet Vern fest entschlossen alleine weiter. Unterwegs findet er einen der Gangster, den schwer verletzten Whitey (John Doucette), der von seinem gierigen Kompagnon Kinch (Lloyd Gough) niedergeschossen wurde. Whiteys letzte Worte bringen Vern auf die Spur der mysteriösen Bardame Cora Keane (Marlene Dietrich). Cora gewann einst mit Hilfe des Revolverhelden Frenchy Fairmont (Mel Ferrer) ein kleines Vermögen beim Glücksspiel und leitet inzwischen eine Farm nahe der mexikanischen Grenze. Dort bietet sie gejagten Verbrechern gegen einen entsprechenden Anteil an der Beute Unterschlupf. Vern findet heraus, dass Frenchy im Gefängnis sitzt. Er provoziert seine eigene Verhaftung und verhilft dem lässigen Revolverhelden zur Flucht. Der Plan scheint aufzugehen: Frenchy freundet sich mit seinem Retter an und führt ihn zu Coras Farm mit Namen 'Cheerio'. Vern ist nun sicher, dort unter den zahlreichen Ganoven auch Beths Mörder zu finden. Die schöne, abgebrühte Cora lässt sich auf einen Flirt mit Vern ein und spürt sehr schnell, dass er kein gewöhnlicher Bandit ist. Sie bittet Frenchy, den Cowboy nicht in kriminelle Machenschaften hineinzuziehen - ohne Erfolg. Kinch hat den Neuankömmling erkannt und überredet Frenchy, Vern zu einem geplanten Banküberfall mitzunehmen. Vern weiß noch nicht, wen er in Kinch vor sich hat - und dass der ihn während des Überfalls erschießen will. Nach seiner Emigration in die USA inszenierte der deutsche Meisterregisseur Fritz Lang ('Metropolis') in Hollywood eine Reihe außergewöhnlicher Genre-Filme.

Bewertung

0,0   0 Stimmen