Ein unverbesserlicher Dickkopf

Ein unverbesserlicher Dickkopf

Seit dem Tod seiner Frau vor neun Jahren steckt Balthasar Pelkofer (Fritz Wepper) alle Energie in seine liebevoll geführte Gärtnerei. Doch das neu eröffnete Gartencenter ganz in der Nähe lockt die Kunden mit Discounter-Preisen und gräbt ihm nach und nach das Wasser ab. Schweren Herzens muss Balthasar Konkurs anmelden, sein Leben gerät ins Wanken. Um finanziell über die Runden zu kommen - eine adäquate Arbeit findet er auf die Schnelle nicht -, bleibt ihm nichts anderes übrig, als einen Teil seines Bungalows zu vermieten. Doch der Plan des Hausherrn, seine Einliegerwohnung im Souterrain zu beziehen, schreckt potenzielle Mieter reihenweise ab. Umso erleichterter ist Balthasar, als das junge Architektenpaar Claire (Nina Bott) und Guido Mortensen (Kai Ivo Baulitz) dennoch zusagt. Obwohl sein Unterhalt nun gesichert ist, fühlt sich Balthasar ohne Arbeit wie ein Fisch auf dem Trockenen. Er sucht eine Aufgabe - und entdeckt sie in seinem sträflich vernachlässigten Privatleben. Tochter Maxi (Jasmin Schwiers) reagiert auf sein neu erwachtes Interesse jedoch eher genervt als erfreut. Auch mit Maxis Freund Paul (Wanja Mues), einem Tierschutz-Aktivisten, gerät er aneinander. Nur Annette Eggers (Angela Roy), die Mutter seiner Mieterin Claire, findet den eigenwilligen Querkopf anziehend, doch Balthasars ungehobelte Art erleichtert eine Annäherung nicht gerade. Als er jedoch eine erfolgversprechende neue Geschäftsidee entwickelt, lädt er in seiner Freude darüber Annette zu einem gemeinsamen Wochenende in die Eifel ein. Balthasar lässt allerdings auch hier wieder kein Fettnäpfchen aus. Zerstritten kehren Annette und Balthasar aus der Eifel zurück. Und auch Maxi will von ihrem egozentrischen Vater nichts mehr wissen. Ob es dem unverbesserlichen Dickkopf gelingt, über seinen Schatten zu springen? Publikumsliebling Fritz Wepper überzeugt in dieser kurzweiligen Komödie als liebenswürdiger Querulant, seine Filmtochter spielt Jasmin Schwiers. In weiteren Rollen sind Angela Roy, Wanja Mues, Nina Bott, Kai Ivo Baulitz und Bernd Herzsprung zu sehen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen