Ein fast perfekter Seitensprung

Ein fast perfekter Seitensprung

FernsehfilmA / D  

Vor dem Altar sagt Henny nein zur Hochzeit mit dem reichen Reeders-Sohn Martin, und reist kurzerhand nach Wien. Dort verliebt sie sich Hals über Kopf in Sigi, der allerdings verheiratet ist und völlig vergisst, dies Henny zu sagen. Als sie Sigi auf die Schliche kommt, ergreift Henny die Flucht. Auch Sigis Frau zieht die Konsequenz und wirft ihn hinaus. Sigi will aber ohne Henny nicht mehr leben. Reinhard Schwabenitzky, der auch das Drehbuch geschrieben hat, verbindet deutschen Humor mit Wiener Schmäh zu einer köstlichen Allianz. Andreas Vitásek in unschuldig-trotziger Pose reizt selbst in ernsten Situationen zum Lachen. Elfi Eschke setzt sich mühelos als resolute Hochstaplerin durch.

Bewertung

0,0   0 Stimmen