Eat Drink Man Woman

Eat Drink Man Woman

Chu, ein früh verwitweter Meisterkoch in Taipeh, hat mit seiner Lebensfreude auch seinen Geschmackssinn verloren. Jeden Sonntag bittet er seine drei erwachsenen Töchter zum Festschmaus. Doch die Tage dieses Rituals scheinen gezählt, denn die jungen Damen streben nach Selbstständigkeit. Jia Ning, die jüngste Tochter, jobt in einem Fast-Food-Restaurant und wird vom Freund einer Arbeitskollegin schwanger. Die mittlere Tochter, die emanzipierte und erotisch freizügige Jia Chien, hat eine steile berufliche Karriere in der Männerwelt geschafft und wird von ihrem Freund verlassen. Jia Jen, mit 30 Jahren die älteste Tochter, ist Lehrerin und findet bei einem Kollegen die große Liebe. Angesichts der dramatischen Veränderungen serviert der Herr der Kochtöpfe eines Tages eine große Überraschung. Hatten die drei Frauen die Aufmerksamkeiten ihres Vaters gegenüber einer redseligen Nachbarin noch mit Argwohn beobachtet, löst sein Geständnis allgemeine Erleichterung aus: Gourmetkoch Chu will deren Tochter, eine Geschiedene mit Kind, heiraten. Und als daraufhin seine Geschmacksnerven wieder funktionieren, bleibt auch das berufliche Glück des Meisters nicht aus. 'Eat Drink Man Woman' ist eine liebenswerte Komödie über große und kleine Gefühle. Dabei führt der taiwanesische Regisseur Ang Lee mit viel Liebe zum Detail die perfekte Arbeitsorganisation eines Kochvirtuosen vor. Selten wurden in einem Film optisch so brillant Speisen aufgetischt. In Anlehnung an 'Eat Drink Man Woman' entstand mit 'Tortilla Soup' 2001 eine US-amerikanische Adaption des Stoffes. Auf Ang Lees erste Hollywood-Produktion 'Sinn und Sinnlichkeit' (1995) folgten so erfolgreiche Filme wie 'Der Eissturm' (1997) und 'Crouching Tiger, Hidden Dragon' (2000). Zuletzt bescherte der Western 'Brokeback Mountain' (2005) über zwei homosexuelle Cowboys dem Regisseur weltweite Anerkennung. 'Eat Drink Man Woman' eröffnet die zehnteilige 3sat-Filmreihe 'film, food and taste', parallel zur Berlinale-Sektion 'Kulinarisches Kino'. Als nächster Film der Reihe folgt am Samstag, 12. Februar, um 15.

Bald im TV

Bewertung

0,0   0 Stimmen