Dschungel am Fuß der Anden

Dschungel am Fuß der Anden

Vogelspinnen, Schlangen, Affen und Papageien: Der Madidi Nationalpark gehört zu den wichtigsten Schutzgebieten weltweit, eine der Zonen auf diesem Planeten mit der größten Biodiversität. Dieser Dschungel ist die Heimat von über 1.000 Vogelarten. Affen, Kaimane und jede Menge andere Säugetiere wie der Tapir sind in diesem Regenwald zuhause, in dem es 6.000 Pflanzenarten gibt. Ein ziemlich undurchdringliches Gebiet, fortbewegen kann man sich nur auf den Flüssen. Per Kanu können auch Naturliebhaber und Abenteurer in diese faszinierende Naturregion eintauchen. In Öko-Herbergen, die von den indigenen Einwohnern geführt werden, können Touristen einige Tage lang mitten im Dschungel wohnen und mit den Guides spannende Touren durch den Urwald unternehmen. Dabei lernt man, wie wichtig Flora und Fauna des Regenwaldes, nicht nur für diese Region, sondern für die ganze Erde sind und mit welchem Respekt die Einheimischen mit diesem Naturerbe umgehen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen