Drum

Drum

DramaZA / USA / D  

Südafrika, 1951. Der Schwarze Henry Nxumalo (Taye Diggs) arbeitet als Sportreporter in Johannesburg. Die Nächte verbringt der Journalist meist in Sophiatown, einem legendären, überaus lebendigen Stadtteil, in dessen Bars und Clubs Weiße und Schwarze in seltener Eintracht zusammenkommen, um Musik zu hören und zu feiern. Sophiatown ist ein Fluchtpunkt für all jene, die den alltäglichen Rassismus wenigstens zeitweise vergessen wollen. Aber Politik interessiert Henry ohnehin nicht. Seine Haltung ändert sich erst, als er eines Tages einen Insider-Tipp über die grausamen Zustände auf einer Buren-Farm außerhalb der Stadt bekommt, auf der die schwarzen Arbeiter äußerst schlecht behandelt werden. Ermutigt von seiner Ehefrau Florence (Moshidi Motshegwa) schleust Henry sich als Arbeiter auf der Farm ein und veröffentlicht in dem Magazin 'Drum' einen aufrüttelnden Artikel über seine Recherchen. Mit immer neuen, investigativen Reportagen avanciert er vom harmlosen Sportkommentator zum Enthüllungsjournalisten. Durch seine Berichte gewinnt die kleine, vorwiegend von Schwarzen gelesene Zeitschrift eine immer größere Popularität. Während Henry als 'Mr. Drum' zu einer Ikone der Anti-Apartheids-Bewegung wird, wächst mit jedem neuen Enthüllungsartikel der Druck der politischen Machthaber auf ihn, seinen jungen deutschstämmigen Fotografen Jürgen Schadeberg (Gabriel Mann) sowie den weißen 'Drum'-Herausgeber Jim Bailey (Jason Flemyng). Als Henry von geheimen Plänen erfährt, nach denen Sophiatown auf Initiative korrupter Politiker zerstört und als Neubaugebiet verschachert werden soll, eskaliert die Situation: Henry startet einen journalistischen Feldzug gegen die Verantwortlichen - und bringt sich damit in höchste Lebensgefahr. 'Drum - Wahrheit um jeden Preis' ist ein aufwühlendes Apartheids-Drama nach einer wahren Geschichte.

Bald im TV

Bewertung

0,0   0 Stimmen