Drifter

Drifter

Paul, Wärter in einem Museum, führt ein monotones Leben. Er widmet sich lediglich seiner Taubenzucht hingebungsvoll. Eines Tages fährt Paul einen Hund an und begegnet einem Landstreicher. Aus dieser Begegnung entwickelt sich ein Konflikt zwischen den beiden. Der Landstreicher taucht immer wieder auf und verfolgt Paul schließlich bis in seine Wohnung. Mit jeder dieser Begegnungen, verändert sich Pauls Wahrnehmung beträchtlich. Die Verschiebungen werden so stark, dass Paul nicht mehr zwischen Realität und Einbildung unterscheiden kann. Bei der Suche nach einem Ausweg kommt es zur Konfrontation mit dem Landstreicher und der Frage, ob der Landstreicher oder Paul selbst für die Realitätsverschiebung verantwortlich ist.

Bewertung

0,0   0 Stimmen