Dora Heldt: Ausgeliebt

Dora Heldt: Ausgeliebt

Für Christine bricht eine Welt zusammen: Ihr Ehemann Bernd trennt sich nach 15 Ehejahren überraschend von ihr. Schwer demoralisiert packt sie ihre Sachen und zieht zu ihrer Freundin Doro nach Hamburg, die dort in einer WG mit dem schwulen Anwalt Dennis wohnt. Doro und Dennis kümmern sich rührend um Christine und wollen sie mit allerlei Aktionen auf andere Gedanken bringen. Doch vor allem Richard, Dennis' Partner aus der Anwaltskanzlei, gelingt es, Christine abzulenken. Während Christine versucht, ihr Leben neu zu ordnen, bleiben die Störfeuer von Vater Heinz und Mutter Charlotte nicht aus. Heinz will Christine partout wieder mit Bernd zusammenbringen, den er als idealen Schwiegersohn sieht. Charlotte hingegen kommt dahinter, dass Heinz die von ihr mühsam ausgeklügelte Radikal-Diät mit heimlichem Schokolade- und Würstchen-Konsum hinterläuft und zieht voller Wut kurzerhand in Christines neue Hamburger WG ein. Christine versucht zwischen Mutter Charlottes aufdringlichem Hauswirtschaften in der WG, Vater Heinz' Verkupplungsversuchen, der romantischen Ablenkung durch Richard und den gut gemeinten Aktivitäten von Doro und Dennis ihren Weg in ein neues Leben zu finden. Dora Heldt ist die erfolgreichste deutschsprachige Autorin der Gegenwart. 'Ausgeliebt' ist die vierte Romanverfilmung der Bestsellerautorin im ZDF.

Bewertung

0,0   0 Stimmen