Dieter Mann - Die Besteigung des Zauberbergs

Dieter Mann - Die Besteigung des Zauberbergs

Der Schauspieler Dieter Mann steht für höchste deutsche Schauspielkunst. Seine Laufbahn begann 1964 mit einer fulminanten Hauptrolle im Dauerbrennerstück 'Die neuen Leiden des jungen W.' am Deutschen Theater. Goethe hätte jubiliert. Es folgten Schiller, Lessing, Kleist - Dieter Mann, immer mit lakonischer Eleganz und größter Präzision. Meisterregisseur Konrad Wolf holte ihn zur DEFA für 'Ich war neunzehn'. Auch das Fernsehen besetzte ihn. 1981 kürte ihn das Publikum zum Fernsehliebling.

Bewertung

0,0   0 Stimmen