Die Russen kommen! Die Russen kommen!

Die Russen kommen! Die Russen kommen!

Ein russisches U-Boot gerät im Jahre 1966 auf einer Sandbank vor der Küste von Massachusetts auf Grund. Nach vergeblichen Bemühungen, mit eigener Kraft freizukommen, geht ein Offizier mit einer Handvoll russischer Seeleute auf einer kleinen Insel heimlich an Land. Sie wollen ein Motorboot beschaffen, um das U-Boot freischleppen zu können. Zuerst geraten sie an den Bühnenautor Walt Whittaker, der mit Frau und Kindern in einem Strandhaus Urlaub macht. Auf dem Weg in die Stadt eilt ihnen bald das Gerücht voraus, russische Fallschirmjäger seien auf der Insel gelandet. Chief Link Mattocks glaubt das zwar nicht recht, Fendall Hawkins, ein patriotischer US-Veteran aus dem Ersten Weltkrieg, brennt jedoch vor Kampfeseifer und will sich den kommunistischen Aggressoren mit einer schnell versammelten Truppe gleichgesinnter Landsleute mannhaft entgegenwerfen. Allerdings hat man beträchtliche Mühe, den Feind zu finden; ähnlich schwer tun sich die Russen bei der Suche nach einem Motorboot, bis man sich schließlich doch kampfbereit gegenübersteht.

Bewertung

0,0   0 Stimmen