Die Pinguine aus Madagascar: Mutanten-Mort / Marlenes Mitbewohnerin

Die Pinguine aus Madagascar: Mutanten-Mort / Marlenes Mitbewohnerin

NickToons NickToons 23.09., 07:05 - 07:25 Uhr
AnimationsserieUSA 200820 Minuten 

Durch eine Erfindung von Kowalski, wird der kleine Mort plötzlich superstark und groß. Das nutzt King Julien natürlich für seine Zwecke aus und erpresst alle Zoobewohner auf die Herausgabe ihres Futters. Das können sich die Pinguine nicht gefallen lassen und Kowalski wird damit beauftragt ein Gegenmittel herzustellen. Dies gelingt auch, nur hat Mort Gefallen an seinem neuen Körper gefunden und sieht es überhaupt nicht ein das Zeug zu trinken. Nach einem harten Kampf mit den Pinguinen gerät der kleine Private ebenfalls unter Kowalskis Erfindung und mutiert zum Superpinguin. Als er Mort gegenübertritt, merkt der schnell, dass er keine Chance gegen Private hat und entschließt sich das Gegenmittel zu trinken. Mort schrumpft und die Ordnung ist fast wiederhergestellt. // Marlene bekommt eine neue Mitbewohnerin. Alle denken, es handele sich um einen Otter, aber weit gefehlt, es ist das Walross Rhonda. Skipper traut der Sache nicht und ist der Meinung, sie wäre eine Spionin. Ob er recht behält? Rhonda verhält sich auf jeden Fall alles andere als freundlich. Sie bringt Marlene dermaßen zur Weißglut, dass sie die Pinguine bittet, Rhonda nach Alaska zu schicken. Das tun sie auch, allerdings haben alle vergessen, dass dort ein Eisbär Reservat ist und Walrosse bekanntlich deren Lieblingsspeise sind. Also machen sich Marlene und die Pinguine auf, um Rhonda zu retten. Dies gelingt ihnen mit dem Einsatz einer Erfindung von Kowalski. Als die Rettungsaktion erfolgreich abgeschlossen ist, fragen sich alle, wo die Erfindung abgeblieben ist. Und so geschieht das, was geschehen musste: Rhonda ist tatsächlich eine Spionin und hat die Erfindung geklaut.

Bald im TV

Bewertung

4,5   22 Stimmen