Die Letzten beißen die Hunde

Die Letzten beißen die Hunde

Der melodramatischen Gangsterkomödie dient die Geschichte eines Banküberfalls als Aufhänger, um von der Freundschaft zwischen zwei Machos, den Gangstern Lightfoot und Thunderbolt, zu erzählen und so einen spannenden und actionreichen Film über Männerfreundschaft, auch "Buddy Movie" genannt, auf die Leinwand zu bringen.

Während die Leinwandlegende Clint Eastwood erwartungsgemäß brillant den Thunderbolt verkörpert, steht der junge Jeff Bridges ("The Big Lebowski", 1998) seinem berühmten Kollegen mit der Darstellung des Lightfoot in nichts nach. Für seine schauspielerische Leistung erhielt er 1975 eine Oscarnominierung. Regisseur Michael Cimino ist vor allem bekannt durch sein Kriegsdrama "Die durch die Hölle gehen" (1978) mit Robert De Niro, Christopher Walken und Meryl Streep in den Hauptrollen, das mit fünf Oscars ausgezeichnet wurde, darunter für die beste Regie und den besten Film.

Bewertung

0,0   0 Stimmen