Die Konferenz - Wie der Holocaust organisiert wurde

Die Konferenz - Wie der Holocaust organisiert wurde

Auf der Wannseekonferenz am 20. Januar 1942 besprachen führende NS-Vertreter die sogenannte "Endlösung der Judenfrage". Knapp 90 Minuten dauerte die Sitzung in den geschmackvoll eingerichteten Räumen der Wannsee-Villa. Als entspannt und heiter beschrieb später Protokollführer Adolf Eichmann die Atmosphäre. Gastgeber Reinhard Heydrich, Chef des Reichssicherheitshauptamtes, wollte wichtige Ministerien und Parteiämter in die Vorbereitungen zur Ermordung der europäischen Juden einbeziehen. Es ging um die systematische Vertreibung und Vernichtung von rund elf Millionen Menschen.

Bald im TV

Bewertung

0,0   0 Stimmen