Die Informantin - Der Fall Lissabon

Die Informantin - Der Fall Lissabon

Jurastudentin Aylin tappt in eine raffiniert gestellte Falle: Nach einem Notruf ihrer alleinerziehenden Schwester Elif kehrt sie nach Berlin zurück und verstößt gegen die Auflagen des Zeugenschutzprogramms. Auf diesen Fehler hat LKA-Ermittlerin Hannah gewartet, die Aylin erneut als verdeckte Ermittlerin einsetzen möchte. Ihr im Gangstermilieu erfolgreicher Lockvogel soll nun den einflussreichen Rechtsanwalt Engelhardt aushorchen, dessen Kanzlei in illegale Geldwäsche und die Finanzierung von Terrorgruppen verwickelt ist. Hannahs Mitarbeiter und Ex-Schwiegersohn Jan hält wenig von der Idee seiner Chefin, denn er kann der Anziehungskraft Aylins nicht widerstehen und hält den Auftrag für ein Himmelfahrtskommando. Der erpressbaren Informantin bleibt jedoch keine andere Wahl, als sich darauf einzulassen. Auf Anhieb gelingt es Aylin, dass sich Engelhardts Sohn Alex für sie interessiert. Auch der weltgewandte Top-Anwalt findet sofort Gefallen an der Nachwuchsjuristin und bietet ihr einen gut dotierten Job in seiner Kanzlei an. Während die LKA-Chefin begeistert ist, schrillen bei Jan die Alarmglocken. Als Aylin merkt, wie gut der bestens vernetzte Anwalt über die Polizeiarbeit informiert ist, gibt es für sie kein Zurück mehr, denn nicht nur die Polizei weiß, wie man Aylin wirkungsvoll erpressen kann. Nun muss sie den gefährlichen Auftrag auf sich allein gestellt zu Ende bringen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen