Die Heimkehr der Zehntausend

Die Heimkehr der Zehntausend

1955 kehrten die letzten deutschen Kriegsgefangenen aus sowjetischen Lagern heim, und 1945 befanden sich mehr als drei Millionen deutsche Soldaten in sowjetischer Gefangenschaft. Viele überlebten die Torturen des Lagerlebens nicht. Auch Hunderttausende deutsche Zivilisten waren in den letzten Monaten des Krieges verschleppt worden, darunter viele Frauen. Sie mussten wie andere Gefangene Fronarbeit zum Wiederaufbau der Sowjetunion leisten. Viele kehrten nie wieder nach Deutschland zurück.

Bewertung

0,0   0 Stimmen