Die Bergung der Costa Concordia

Die Bergung der Costa Concordia

Es ist eines der größten Unglücke der Passagierschifffahrt seit der Titanic: Am 13. Januar 2012 kollidiert das Kreuzfahrtschiff 'Costa Concordia' mit einem Felsen vor der Küste der italienischen Insel Giglio. 32 Menschen kommen ums Leben, nachdem der Rumpf des Luxusliners regelrecht aufgeschlitzt wurde und der Koloss in extreme Schieflage geriet. Nach monatelanger intensiver Vorbereitung beginnt Mitte September 2013 der schwierigste Teil der Bergung. Es ist die Größte der Geschichte und erfordert eine Ingenieursleistung bislang ungekannten Ausmaßes. Mit welchem innovativen Verfahren versuchen die Ingenieure und Taucher eine Umweltkatastrophe zu verhindern? Wie viele tausend Tonnen Stahl und Z

Bewertung

0,0   0 Stimmen