Devs

Devs

Mit dem mysteriösen Verschwinden ihres Partners Sergei Pavlov beginnt für Softwareingenieurin Lily Chan ein Alptraum: Ihr gemeinsamer Arbeitgeber, der kalifornische Tech-Konzern Amaya, präsentiert angebliche Beweise, denen zufolge Sergei sich selbst getötet haben soll. Lily will das nicht akzeptieren und beginnt heimlich mit eigenen Ermittlungen. Was hat es mit der Abteilung "Devs", kurz für Developers, auf sich? Der Fall beginnt als Industriespionage und nimmt schnell immer größere Dimensionen an - bis hin zu der nicht mehr nur philosophischen, sondern ganz praktischen Frage, ob der Mensch einen freien Willen besitzt. Serienerfinder Alex Garland hat sich mit seinen Drehbüchern zu "Alles, was wir geben mussten" und "Sunshine" sowie eigenen Regiearbeiten wie "Ex Machina" und "Auslöschung" als Spezialist für tiefgründige Science-Fiction etabliert. Auch "Devs" greift mit Fragen nach den Risiken totaler Überwachung aktuelle Entwicklungen auf. Getragen wird die achtteilige Serie von einem erstklassigen Ensemble, allen voran Hauptdarstellerin Sonoya Mizuno ("La La Land"). An ihrer Seite spielen unter anderem Nick Offerman ("Fargo") als von einem tragischen Unglück besessener Amaya-CEO Forest und Zach Grenier ("Fight Club", "The Good Wife") in der Rolle von Amayas eiskaltem Sicherheitschef Kenton. Cailee Spaeny gibt die brillante junge Programmiererin Lyndon, und als ebenso geistreiche wie skrupellose Projektleiterin Katie wirkt Alison Pill ("American Horror Story") mit. Für "Devs" arbeitete Alex Garland erneut mit seinem Chefkameramann Rob Hardy zusammen, mit dem er schon "Ex Machina" und "Auslöschung" realisierte.

Bald im TV

Bewertung

0,0   0 Stimmen