Der talentierte Mr. Ripley

Der talentierte Mr. Ripley

Tom Ripley träumt von Wohlstand und Ansehen. Durch eine Verwechslung kommt der junge US-Amerikaner diesem Ziel näher: Er soll Dickie, einen vermeintlichen Studienkollegen, in Italien aufstöbern und zur Rückkehr in die USA bewegen. In der Toskana gelingt es Tom, das Vertrauen des jungen Playboys zu gewinnen. Doch als es zu einem Streit kommt, erschlägt er den launischen Millionärssohn. Fortan führt Tom ein mörderisches Doppelleben. New York, Ende der 1950er-Jahre: Der ambitionierte, aber mittellose Tom Ripley schlägt sich mehr schlecht als recht mit Gelegenheitsjobs und kleinen Betrügereien durch. Bei einem Engagement als Pianist wird er von dem wohlhabenden Geschäftsmann Herbert Greenleaf für einen Princeton-Absolventen gehalten. In der Annahme, Tom sei ein ehemaliger Kommilitone seines Sohnes Richard, genannt Dickie, bietet ihm Greenleaf einen lukrativen Auftrag an: Er soll Dickie, der auf Kosten seines Vaters in Italien das Dolcefarniente genießt, zur Rückkehr in die USA bewegen. Tom geht auf das Angebot ein. In Monticello gelingt es ihm mühelos, Dickie aufzutreiben und sich mit ihm anzufreunden. Zusammen mit dessen Freundin Marge genießen die Männer bald unbeschwerte Wochen. Auch Marge, die die sexuellen Eskapaden ihres Geliebten satt hat, fasst schnell Vertrauen zu Tom, während dieser sich zunehmend zu dem kapriziösen Dickie hingezogen fühlt. Als in Rom Freddie Miles, ein alter Freund Dickies, zu ihnen stößt, kommt es zu ersten Spannungen zwischen Tom und Dickie, die schließlich in einen heftigen Streit während eines Bootsausflugs münden. Im Lauf der Auseinandersetzung erschlägt Tom Dickie. Dann verwischt er alle Spuren und beschließt, die Identität des Ermordeten anzunehmen. Damit beginnt für ihn ein riskantes Vabanque-Spiel. Der britische Regisseur Anthony Minghella inszenierte nach seinem neunfachen Oscar-Erfolg 'Der englische Patient' diese exquisit ausgestattete und starbesetzte Neuverfilmung des Krimiklassikers der US-amerikanischen Schriftstellerin Patricia Highsmith.

Bald im TV

Bewertung

4,6666666667   3 Stimmen