Der einzige Zeuge

Der einzige Zeuge

Oscarprämierter Polizeithriller aus dem Jahr 1985 von Regisseur Peter Weir mit Harrison Ford in der Hauptrolle. Am Bahnhof von Cincinnati beobachtet der achtjährige Samuel Lapp einen kaltblütigen Mord. Ihn und seine Mutter Rachel, die der Glaubensgemeinschaft der Amischen angehören, nimmt Chefermittler John Book zur Zeugenaussage mit aufs Polizeirevier. Dort macht der Junge eine überraschende Entdeckung, die ihn in Gefahr bringt ...

Harrison Ford, durch Blockbuster wie die "Indiana-Jones"- und "Star-Wars"-Filme, ein Superstar der 1980er-Jahre, spielt die Hauptrolle eines Großstadtpolizisten, der sein Leben aufs Spiel setzt. An seiner Seite beeindruckt Kelly McGillis ("Top Gun", 1986) als Mutter des "einzigen Zeugen". Der Film war für acht Oscars nominiert und gewann zwei der begehrten Academy Awards, für das Beste Originaldrehbuch und für den Besten Schnitt. Der Schauspieler Viggo Mortensen, der vor allem durch die erste "Herr-der-Ringe-Trilogie" Weltruhm erlangte, gibt hier sein Spielfilmdebüt.

"Der Zusammenprall unterschiedlicher Lebensauffassungen und die stete Bedrohung des Traums von einer besseren Welt bilden den Hintergrund der spannenden Action- und Liebesgeschichte. Einfühlsam inszeniert, bis auf den plakativen Schluss erfreulich abseits der Genre-Klischees."

Bewertung

4,0   1 Stimme