Dead End Express

Dead End Express

DokumentationUSA  

In den entlegensten Winkeln Amerikas lebt auch heute noch ein hartgesottener Kern von Einsiedlern. Sie sind komplett von dem Versorgungsnetz abgeschnitten, das sonst jedem völlig selbstverständlich zugänglich ist. Doch auch wenn diese Menschen im Niemandsland und damit außer Reichweite der Zivilisation ein weitgehend selbstbestimmtes Leben führen können, benötigen sie hin und wieder Hilfe von außen - sei es nun in Form von Benzin für die Fortbewegung, Munition für die Jagd, Essen zum Überleben oder Medizin für die gesundheitliche Versorgung. Das Team von "Dead End Express" hat sich diese Einsiedler zur Kundschaft gemacht. Ob zu Pferd, per Hundeschlitten, Sumpfboot, Schneemobil oder Buschflieger: Die furchtlosen Männer liefern aus, was bestellt wird - und zwar dorthin, wo sich Kojote und Bison gute Nacht sagen: in die schier endlose Wildnis Amerikas.

Die Kälte Alaskas macht Roger Phillips zu schaffen: Auf dem Weg zu ein paar schrägen Typen in der Wildnis fällt seine Schneemobil aus und ihm drohen Erfrierungen. Anderswo wollen Jeff und Paul Hemann per Hundeschlitten Medizin ausliefern, doch ihr Alphatier Charlie weigert sich zu kooperieren. In Montana bepacken Andy Breland und Chuck Allen unterdessen ihre Pferde mit Solarmodulen. Auf der letzten Lieferung der Saison erwarten sie vereiste Wege, unberechenbare Einheimische und gefährliche Wölfe.

Bewertung

0,0   0 Stimmen