Das Leben der Anderen

Das Leben der Anderen

And the Oscar goes to: 'Das Leben der Anderen' 2007 gewann die BR-Coproduktion 'Das Leben der Anderen' den Academy Award in der Kategorie 'Bester fremdsprachiger Film', jetzt feiert sie ihre Fernsehpremiere. Ost-Berlin, November 1984. Fünf Jahre vor seinem Ende sichert der DDR-Staat seinen Machtanspruch mit einem erbarmungslosen System aus Kontrolle und Überwachung. Als Oberstleutnant Anton Grubitz den linientreuen Stasi-Hauptmann Gerd Wiesler auf den erfolgreichen Dramatiker Georg Dreymann und seine Lebensgefährtin, den Theaterstar Christa-Maria Sieland, ansetzt, verspricht er sich davon einen Karriereschub. Womit er nicht gerechnet hat: Das intime Eintauchen in 'Das Leben der Anderen' - in Liebe, Literatur, freies Denken und Reden - macht Wiesler die Armseligkeit seines eigenen Daseins bewusst und eröffnet ihm eine nie gekannte Welt, der er sich immer weniger entziehen kann. Doch das System ist nicht mehr zu stoppen - ein gefährliches Spiel beginnt, das die bisherige Liebe zwischen Dreyman und Christa Maria Sieland in den Abgrund reißt und Wieslers bisherige Existenz vernichtet. Bis die Mauer fällt, haben alle einen hohen Preis gezahlt. Danach beginnt eine andere Welt.

Bewertung

5,0   3 Stimmen

Artikel zur Sendung