Das große Krabbeln

Das große Krabbeln

Es herrscht grosse Hektik im Ameisenbau. Prinzessin Atta, welche die Nachfolge der Königin angetreten hat, muss die jährliche Opfergabe an einen gierigen Heuschreckenschwarm bereitstellen. Natürlich will auch der erfinderische Flik seinen Teil dazu beitragen - und zerstört durch eine Verkettung unglücklicher Umstände den Heuschrecken-Zehnten. Als Heuschreckenanführer Hopper und seine Bande angeflogen kommen, geschieht für Prinzessin Atta das Unfassbare: Hopper verlangt mehr und droht, mit seinen Kumpeln wiederzukommen. Flik, der das Unglück mitverschuldet hat, macht sich unter dem Gespött seiner Artgenossen auf den abenteuerlichen Weg in die grosse, unbekannte Welt, wo er Hilfe finden will. Nur die kleine Prinzessin Dot glaubt an den quirligen Individualisten und wünscht ihm Glück. In der Stadt, eigentlich einem Müllhaufen, stösst Flik auf ein bunte Truppe, die ziemlich von sich reden macht. Mit Marienkäfer Franz, Raupe Gustl, dem wandelnden Spazierstock Slim & Co. glaubt Flik, einen gefährlichen Schlägertrupp engagiert zu haben. Doch in Tat und Wahrheit handelt es sich um eine Zirkustruppe, die eben von ihrem suizidalen Chef P.T. Floh gefeuert worden ist. Als die Wahrheit ans Licht kommt, ist Flik am Boden zerstört, und die Kampfkäfer ziehen traurig ab. Wer soll nun Prinzessin Atta vor der Rache der rabiaten Heuschrecken retten? A Bug's Life aus dem Hause Pixar gehört zu den Wegbereitern einer neuen Art von Trickfilmen: Komplett im Computer hergestellt, wird eine atemberaubende dreidimensionale Realität geschaffen. Die tollpatschigen, aber liebenswerten Helden aus dem Insektenreich zeichnen sich durch überraschend lebendige Mimik und Bewegung aus. Die Presse überschlug sich im Lob zu den sieben Samurai-Käfern. Besonderen Wert wurde auf die Qualität der Stimmen gelegt, sowohl in der Originalfassung (Kevin Spacey, Denis Leary und andere) als auch in der deutschen Synchronisation (Kai Wiesinger, Rufus Beck, Elisabeth Volkmann).

Bewertung

0,0   0 Stimmen