Colorado

Colorado

Eine Gruppe von Trappern zieht in das Gebiet der Schwarzfußindianer, um dort Pelztiere zu jagen. Ihr Anführer, Flint Mitchell, heiratet die Enkeltochter des Häuptlings, Kamiah, weil er sich davon Vorteile verspricht. Was anfangs nur Berechnung war, entwickelt sich bald zu einer großen Liebe. Als es zu erbitterten Kämpfen zwischen den Weißen und den Indianern kommt, wird die Frau des Trappers tödlich verwundet. Es sind raue Burschen, die zum alljährlichen Sommertreffen der Trapper in einer kleinen Siedlung zusammenkommen. Flint Mitchell, ein Pelztierjäger aus Kentucky, nimmt unter ihnen dennoch eine Sonderstellung ein: Er imponiert den Männern. Mitchell hat herausgefunden, dass es im Gebiet der Schwarzfußindianer hervorragende Jagdgründe gibt. Dabei kommt es ihm gelegen, dass die hübsche Indianerin Kamiah sich in ihn verliebt. Ihr Großvater 'Bärentatze' ist nämlich der mächtigste Häuptling. Um ihn als Freund zu gewinnen, heiratet Flint die temperamentvolle Kamiah. Es dauert nicht lange bis sich wahre Liebe zwischen ihm und Kamiah entwickelt. Dem alten Häuptling gefällt der weiße Mann, der seine Enkeltochter zur Frau genommen hat. Anders als der ehrgeizige junge Häuptling 'Schleichende Schlange' will er in Frieden mit den Weißen leben. Eines Tages wird 'Bärentatze' hinterrücks von einem der Trapper erschossen, der den Tod seines Bruders rächen will. An seiner Stelle übernimmt nun 'Schleichende Schlange' die Führung der Schwarzfußindianer. Hass und Streit flammen erneut auf. Kamiah, die erst vor kurzem einem kleinen Jungen das Leben geschenkt hat, wird von den Pfeilen ihrer Stammesbrüder tödlich getroffen, ihr Sohn gerät in die Gewalt der Indianer. In einem erbitterten Kampf kann Mitchell das Kind seinen Feinden entreißen und den Tod seiner jungen Frau rächen. William A. Wellman, 1896 in Brooklyne/ Massachusetts geboren und 1975 in Los Angeles gestorben, hat sich vor allem als Western-Regisseur einen Namen gemacht. Seine Erfahrungen als Flieger kamen ihm für seinen 1928 entstandenen Film 'Wings' zugute, für den er einen Oscar bekam.

Bewertung

0,0   0 Stimmen