Charade

Charade

KrimikomödieUSA  

Als Reggie Lampert, eine Amerikanerin, aus ihrem Urlaub nach Paris zurückkehrt, ist ihre Wohnung leer geräumt und ihr Gatte tot. Lediglich eine Tasche bleibt von ihm zurück. Reggies Mann hatte Geheimnisse. Es geht um viel Geld, und mehrere Männer bedrängen Reggie. Ihr charmanter Landsmann Peter Joshua eilt ihr zu Hilfe, doch auch er hat etwas zu verbergen. Hollywoodklassiker mit Audrey Hepburn, Cary Grant und Walter Matthau. Als Regina "Reggie" Lampert aus ihrem Skiurlaub in der Schweiz nach Paris zurückkehrt, findet sie ihre Wohnung völlig leer geräumt vor. Bereits im Urlaub hatte Reggie beschlossen, sich von ihrem Mann zu trennen. Das scheint sich erledigt zu haben, denn ihr Gatte ist verschwunden. Die Polizei teilt Reggie mit, er sei auf der Flucht getötet worden. Die Witwe erhält eine Reisetasche, deren Inhalt merkwürdig ist: ein Notizbuch, mehrere Pässe und ein verschlossener Brief an sie. In der Folge suchen mehrere seltsame Gestalten Kontakt zu Reggie. Anscheinend hatte ihr Mann ein Geheimnis, bei dem es um eine Episode aus dem Krieg und viel Geld geht. Denn die Männer, die nacheinander bei Reggie auflaufen, wollen 250 000 Dollar aus einem Gold-Diebstahl. Reggies Mann hatte mit seinen Kumpanen das Gold gestohlen, jedoch nicht geteilt. Zu Reggies neuen Bekanntschaften gehört auch ihr Landsmann Peter Joshua . Reggie hatte ihn bereits im Skiurlaub getroffen und war seiner charmanten Art sehr zugetan. Doch auch Peter Joshua ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Ebenfalls eine undurchsichtige Rolle spielt der vermeintliche CIA-Agent Hamilton Bartholomew , bei dem Reggie Hilfe sucht. Und immer wieder pflastern Leichen Reggies Weg: Nach und nach kommen die merkwürdigen Kriegskameraden ihres Mannes, die alle am Inhalt der Tasche interessiert sind, zu Tode. "Charade" wurde im Stil Alfred Hitchcocks von Stanley Donen als eine Mischung aus romantischer Komödie und Spionage-Thriller inszeniert. Zum Klassiker der Filmgeschichte wurde der Krimi mit komödiantischen Elementen vor allem durch das perfekt harmonierende Leinwand-Traumpaar Hepburn/Grant - sie die verzückte Kindfrau, er der verschrobene Macho. Cary Grant war 1963, als der Film entstand, 25 Jahre älter als seine Filmpartnerin.

Bewertung

5,0   2 Stimmen