Barnyard - Der tierisch verrückte Bauernhof: Klein-Otis / Kinder der Großstadt

Barnyard - Der tierisch verrückte Bauernhof: Klein-Otis / Kinder der Großstadt

NickToons NickToons 24.09., 05:00 - 05:20 Uhr
Animationsserie 200720 Minuten 

Klein-Otis:

Um sich vorm lästigen Frühjahrputz zu drücken, baut Otis mit Hilfe von Pip eine Otis-Attrappe. Die ist allerdings schnell im Eimer, und Otis, der es sich vor dem Fernseher gemütlich gemacht hat, wird von seinen Freunden zur Rede gestellt. Wie kann er sie nur alleine schuften lassen! Otis heuchelt Reue, hat er doch schon einen Anti-Frühjahrsputz-Plan B. Er bestellt sich einen Klon, der fortan alle unangenehmen Arbeiten auf der Farm für ihn erledigen soll. Der trifft noch am selben Tag ein. Otis ist begeistert, doch dann genau so enttäuscht. In der riesigen Kiste steckt nur ein winziger Klon. Der macht mangelnde Körpergröße durch ein überlebendgroßes Selbstvertrauen und Chuzpe wett. Im Gegensatz zu Otis ist er Bessy voll gewachsen. Er macht sie bei seinem ersten Auftritt mundtot und Otis ist wieder begeistert. Es könnte der Beginn einer wunderbaren Freundschaft sein, wenn Mini-Muh sich nicht, dem süßen Geruch von köstlichem Kuchen folgend, in die Küche von Mrs. Beady verirren würde. Die sieht ihre große Chance gekommen nun endlich den Beweis zu führen, dass in der Farm nebenan sprechende Tiere leben. Mit unendlich viel mehr leckerem Kuchen überredet sie Mini-Muh zu einem Auftritt in einer Fernsehshow. Die Farmtiere suchen den Otis-Klon und sehen gerade noch, wie Mrs Beady unter wilden Drohungen mit der Mini-Kuh in einer Transportbox vom Hof düst. Daraufhin schleichen die Tiere sich in Menschenverkleidung in das Fernsehgebäude, um Klein-Otis vor dem Auftritt abzufangen. Doch Otis' Plan geht buchstäblich in die Hose und zum Glück hat Abby vorgesorgt. Mithilfe ihres eigenen schnell besorgten Klons Mini-Abby lockt sie Mini-Otis heraus. In die Transportbox stellt sie eine Mini-Otis Attrappe. So wird Mrs. Beady mal wieder für verrückt erklärt und die Tiere lachen sich ins Fäustchen. Und Mini-Otis und Mini-Abby tun das, was Otis und Abby bisher nie wagten. Sie fallen sich in die Arme und küssen sich.

Kinder der Großstadt:

Otis ist von den zuckersüßen Geschichten, die Abby und Bessy den Farmkindern vorlesen, total genervt. Kinder sollen etwas Aufregendes hören und vor allem erleben. Daher beschließt er, die Kids heimlich in die große Stadt zu bringen. Bessy und Abby gaukelt er vor, dass er, Pip, Pig und Freddy & Peck die Kinder zur Trüffelsuche mitnehmen. Dank des GPS-Senders, den Abby und Bessy Freddy unters Fell implantiert haben, fliegt Otis' Lügengeschichte schnell auf. Doch die "Erwachsenen" sind so beschäftigt damit, Abby und Bessy abzuschütteln, dass sie darüber die drei kleinen Tierkinder vergessen. Die laufen nun mutterseelenallein durch die große Stadt und bitten schließlich einen Polizisten um Hilfe. Im Polizeiwagen rauschen sie an Otis und Konsorten vorbei. Die täuschen daraufhin einen Banküberfall vor, um den Polizisten abzulenken und die Kinder zurück zur Farm zu bringen - bevor jemand merkt, dass die vermeintlichen Kinder ein Kalb, ein Lamm und ein Küken sind. Das ginge gründlich schief, wenn die schlauen Tierkinder nicht vorgesorgt hätten. Dem Polizisten erklären sie, sie seien Miniagenten des FBI. Zuvor hatten sie Abby und Bessy angerufen, die sie und Otis & Co. nun per Hubschrauber zurück zur Farm bringen. Natürlich erzählt ihnen Bessy unterwegs die Geschichte von der dummen Kuh, die in die Stadt ging.

Bewertung

0,0   0 Stimmen