Balduin, der Sonntagsfahrer

Balduin, der Sonntagsfahrer

Der französische Politiker und Großunternehmer Henri Roubier hat in Italien ein Milliardengeschäft abgeschlossen und ist nun in seinem Straßenkreuzer über die Gebirgsautobahn nach Nizza unterwegs. Als sich ihm während eines Staus mit Madame Müller und einem namenlosen Tramper zwei Mitfahrer aufdrängen, ist Roubier eher ungehalten. Es dauert nicht lange, bis der Choleriker in einen Streit mit seinen Begleitern gerät. Dabei kommt das Auto von der Fahrbahn ab, stürzt einen Abhang hinunter und bleibt in einer Steilwand über dem Meer in der Krone einer Pinie hängen. Drei Tage lang ist das Trio auf Gedeih und Verderb in seinem schwankenden Adlerhorst aufeinander angewiesen. Dann gelingt es Roubier, durch eine Flaschenpost eine gigantische Rettungsaktion auszulösen - die einen wahren Katastrophentourismus nach sich zieht.

Bewertung

0,0   0 Stimmen