Auf der Suche nach dem Monsterfisch

Auf der Suche nach dem Monsterfisch

In einer neuen Staffel der Serie "Auf der Suche nach dem Monsterfisch" begibt sich Wasserökologe Zeb Hogan erneut in die entlegensten Regionen unseres Planeten und scheut kein Risiko - Piranhas und Krokodile inklusive. Diesmal ist er unter anderem Riesenfischen auf der Spur, die erst durch menschliche Unachtsamkeit in die USA gelangt sind. In den einheimischen Gewässern haben diese Tiere oft keine natürlichen Feinde - und können so zur Bedrohung für die ursprüngliche Fauna in Seen und Flüssen werden. In einer weiteren Folge deckt Zeb Hogan die Hintergründe einer "Wels-Invasion" in Spanien auf.

Bloß groß zu sein reicht nicht - damit ein Fisch die Aufmerksamkeit von Zeb Hogan weckt, muss er schon zu den größten auf dem Planeten zählen! So wie der Nilbarsch, mit maximal zwei Metern Länge der größte Süßwasserfisch des afrikanischen Kontinents. Der geschuppte Riese konkurriert in seinem Lebensraum mit anderen meterlangen Raubtieren wie Krokodilen und Welsen. Und mittendrin: Zeb Hogan, der wagemutig auf Tauchstation geht, um das Jagdverhalten der Nilbarsche aus nächster Nähe zu studieren...

Bewertung

5,0   1 Stimme