Arme Millionäre

Arme Millionäre

Annamaria, Romolo, Marisa und Salvatore sind auf dem Weg nach Florenz. Doch durch eine Reihe von unglücklichen Vorfällen und Missverständnissen finden sich die vier an ihrem Ausgangspunkt in Rom wieder. Als sich die schöne Marisa schließlich von Salvatore trennt, geschieht ein Unglück. Voller Wut verlässt er das Haus und wird von einem Auto erfasst. Als er wieder zu sich kommt, hat er sein Gedächtnis verloren. Eine Frau nimmt den verwirrten Mann mit zu sich auf ihr Anwesen. Es ist die wohlhabende Alice, die sich sofort in den namenlosen Unbekannten verliebt. Währenddessen bekommen seine alten Freunde ihn durch Zufall im Fernsehen zu Gesicht und setzen alles daran, ihn zu finden.

Derweilen genießt Salvatore sein Leben im Reichtum, doch schon bald wird er auf seine Vergangenheit treffen. Als Alice ihn zum Direktor eines ihrer Kaufhäuser ernennt, trifft er auf den dort arbeitenden Romolo. Die beiden, die sich sonst so gut gekannt haben, trennt Salvatores Gedächtnisverlust ... Es scheint hoffnungslos, dass er je seine Erinnerung wiederfindet, und so müssen sich die Freunde damit abfinden, ihren Salvatore für immer verloren zu haben. Doch als Marisa, seine Frau, eines Tages im Kaufhaus erscheint, hat Salvatore das dringende Gefühl, die junge Frau schon einmal gesehen zu haben. Die beiden kommen sich näher und der bereits mit Alice verlobte Salvatore verliebt sich erneut in Marisa. Ein letztes Mal möchte sie versuchen, Salvatores Erinnerungsvermögen zu wecken und lädt ihn an den Ort des Unfalls ein ...

Bald im TV

Demnächst Live auf TV.de

Bewertung

0,0   0 Stimmen