American Dream Stories

American Dream Stories

Die filmische Reise führt mehr als 45 000 Kilometer mit der Eisenbahn quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika auf der Suche nach den restlichen Fragmenten des amerikanischen Traums.

Der Dokumentarfilm wird dabei zu einer Bestandsaufnahme einer Nation, die vor 150 Jahren durch das Eisenbahnnetz aufgebaut wurde und sich heute infrastrukturell, wirtschaftlich und sozial auf dem Scheideweg befindet.

Die Kamera ist aus dem Fenster der Zugabteile auf die Umgebung gerichtet. Die Sicht auf Hinterhöfe, Industriezonen und private Gärten ermöglicht Blicke hinter die Fassade des Landes. Kommentiert werden die Ausblicke von Erzählungen der Passagiere, die davon handeln, wie sehr sich ihre Situation und die ihrer Mitmenschen in den letzten Jahren verändert hat, was die Zukunft ihrer Nation bringen wird und davon, wie sehr sie noch an den amerikanischen Traum glauben. Oder auch nicht.

Bewertung

0,0   0 Stimmen