Adel verpflichtet - Der Baron und sein Dorf

Adel verpflichtet - Der Baron und sein Dorf

AuslandsreportageD  

Tissington ist ein Dorf, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Ganz wörtlich ist das so: Die Dorf-Uhr am Schloss ist so altersschwach, dass sie nur selten richtig geht. 'Tissington Time' nennen die Bewohner das und in Tissington bringt das niemanden aus der Ruhe. Denn die Uhren gehen sowieso anders in diesem 144-Seelen-Dorf im englischen Peak District. Hier regiert noch der Schlossherr, Sir Richard, der kaum Geld hat, auch wenn ihm das ganze Dorf gehört. Aber auch das ist für ihn mehr Last als Privileg. Denn Adel verpflichtet. Und so würde kaum einer aus der bunten Schar der Dorfbewohner wirklich mit ihm tauschen wollen. Der neu hinzugezogene Besitzer des alten Süßigkeitenladens nicht, der seinen arthritisgeplagten Hund in einem rollenden Körbchen spazieren führt, und auch die Bauern nicht, die sich auf den alljährlichen Höhepunkt des Dorflebens vorbereiten: auf das in ganz England berühmte 'Welldressing', ein altes keltisches Ritual, bei dem die Dorfbrunnen mit großen Bildern aus Blütenblättern geschmückt werden. Die Dorfgemeinschaft ist eingeschworen gegenüber Fremden; dazu zählt auch das Kamerateam des deutschen Fernsehens. Aber, wer beim Abfohlen der Lieblingsstute dabei ist, öffnet doch ganz langsam die Herzen der Tissingtoner... Ein Sittengemälde über ein Dorf, in dem die moderne Welt noch nicht angekommen ist. Und das damit auch ganz zufrieden ist.

Bewertung

0,0   0 Stimmen