Ab 18! - Seda baut Autos

Ab 18! - Seda baut Autos

Mit seinem Langfilm "Automotive" debütierte Jonas Heldt 2020 auf der Berlinale in der Sektion "Perspektive Deutsches Kino". Seda ist auch in diesem Film eine Hauptprotagonistin, auch wenn ihr eine toughe Headhunterin gleichen Alters gegenübergestellt ist und die Veränderungen in den Arbeitsprozessen der Autoindustrie einen größeren Stellenwert einnehmen.

Jonas Heldt wollte in der Grundschule eigentlich Tierfilmer werden und ist in einem kleinen Dorf in Bayern aufgewachsen. Von dort ist er nach Berlin gezogen und hat angefangen, erste Dokumentarfilme zu drehen und als Radioreporter zu arbeiten. Sein Filmstudium in Berlin und München hat er als Nachtportier finanziert. Sein Großvater war Stahlarbeiter in einer Gießerei und konnte von seinem Lohn sieben Kinder ernähren und sich irgendwann einen Audi A3 leisten.

Redaktionshinweis: Mit der TV-Premiere des Dokumentarfilms "Seda baut Autos" startet die neue Staffel der 3sat-Reihe "Ab 18!", in der Filmemacher mit außergewöhnlichen filmischen Handschriften Geschichten vom Erwachsenwerden erzählen. Am Montag, 26. Oktober, und Montag, 2. November, zeigt 3sat sechs Filme der Dokumentarfilmreihe im Abendprogramm.

Bewertung

0,0   0 Stimmen