99 - Eine:r schlägt sie alle!

99 - Eine:r schlägt sie alle!

Eine:r gewinnt, 99 verlieren: In "99 - Eine:r schlägt sie alle!" werden 100 Kandidat:innen ins Spiel um den Gewinn von 99.000 Euro geschickt. Gesucht ist in der Gameshow das größte Allroundtalent: Wer es schafft, in 98 Spielrunden nicht ein einziges Mal letzte:r zu werden, kann im finalen Duell - Spiel 99 - 99.000 Euro gewinnen. Den Weg dahin meistern die Kandidat:innen mit einer Mischung aus Geschick, Sportlichkeit und Cleverness.

Luftballons, die knallen, Popcorn, das poppt. Frisbees, die durch die Halle sausen und Wunderkerzen, die Funken sprühen. Hört sich nach Spaß an? Auf jeden Fall! In der zweiten Staffel der erfolgreichen Gameshow "99 - Eine:r schlägt sie alle!" treten insgesamt 100 Kandidat:innen in 99 verrückten, spannenden und herausfordernden Spielen gegeneinander an. Und es gilt nur eine Regel, um am Ende als Sieger:in hervorzugehen: Sei niemals der oder die Letzte.

97 der Kandidat:innen kommen aus allen Teilen Deutschlands. Von der Nordsee bis zum Voralpenland, vom Ruhrgebiet bis in die Hauptstadt, aus Dörfern oder Metropolen. Drei Kandidat:innen haben sogar den Weg aus Österreich, den Niederladen und Luxemburg auf sich genommen, um bei "99 - Eine:r schlägt sie alle!" mit dabei zu sein. Sie sind zwischen 18 und 78 Jahre alt und arbeiten als Kellner:in, Professor:in, Sales Manager:in, besuchen die Uni oder noch die Schule. Sie treten allein an oder mit dem Ehemann, der Ehefrau, dem besten Kumpel oder der besten Freundin. Und sie alle haben nur ein Ziel: Sie alle wollen am Ende als Sieger:in aus der Show hervorgehen. Dafür müssen die Kandidat:innen die Spiele mit einer Mischung aus Geschick, Sportlichkeit und Cleverness meistern. Nach jedem Spiel gilt: Der oder die Letzte fliegt!

Bewertung

0,0   0 Stimmen