30 Karat Liebe

30 Karat Liebe

Die verfeindeten Halbbrüder Percy und Hannes versuchen ihr Glück als Diamantentaucher vor der Küste Südafrikas. Der erbitterte Streit zwischen den Rivalen, die sich auch beruflich nichts schenken, spitzt sich zu, als Percys Freundin Julia aus Deutschland anreist. Sie ist verliebt in den Abenteurer, dessen aufregende Arbeit sie in einem Fotoband dokumentieren will. Doch trotz vorheriger Absprache weigert sich Percy, sie mit an Bord seines Bootes zu nehmen. Julia ist menschlich enttäuscht und beruflich in der Klemme. In ihrer Not sucht und findet sie einen anderen Diamantentaucher, der sie mit auf sein Boot nimmt und ihr erlaubt, ihn bei der Arbeit zu fotografieren. Als Percy erfährt, dass Julia sich ausgerechnet auf Hannes eingelassen hat, lodert der alte Bruderzwist neu auf ... Die Berliner Fotografin Julia Sandberg hat sich in den charmanten Abenteurer Percy van der Walt verliebt, der einem äußerst ungewöhnlichen Job nachgeht. Percy taucht vor der Küste des südafrikanischen Hafenstädtchens Port Sheldon nach Diamanten. Diese aufregende Arbeit, bei der er täglich unter großen Gefahren bis zum Meeresgrund vordringt, will Julia in einem Fotoband festhalten, für den sie auch schon einen Verleger gefunden hat. Doch kaum ist sie dem Mann ihres Lebens nachgereist, da zeigt Percy sich von einer ganz anderen Seite: Er ist uncharmant, egoistisch und behandelt sie zeitweise wie Luft. Außerdem weigert er sich, Julia mit auf sein Boot zu nehmen, damit sie ihre Fotos über die Arbeit der Diamantentaucher schießen kann. Offenbar hat Julia sich in Percy getäuscht und steht nun zusätzlich unter Termindruck. Mit Engelszungen überredet sie den anfangs etwas unwirschen Diamantentaucher Hannes, ihn begleiten zu dürfen. Zwischen den beiden funkt es gewaltig - doch als Percy sie mit Hannes sieht, kommt es zu einem hässlichen Streit. Nachdem Julia auf solch drastische Weise erfahren musste, dass Percy und Hannes verfeindete Halbbrüder sind, die einander auch beruflich mit harten Bandagen bekämpfen, ist ihr Gefühlschaos perfekt.

Bewertung

0,0   0 Stimmen