KiKA

Dein Wunschfilm in Lollywood: Ritter Trenk / Das kleine Gespenst / Doktor Proktors Pupspulver

Programm nach AnsageB / F / LUX 90 Minuten 

Ritter Trenk

Der Bauernsohn Trenk Tausendschlag ist außer sich vor Aufregung. Seit einiger Zeit ist Familie Tausendschlag nun schon im Dienst des Lehnsherren und erbarmungslosen Ritters Wertolt. Dieser beutet sein Volk aus, indem er exorbitante Abgaben der Bauern fordert, um in seiner Burg im puren Luxus zu leben. Als Vater sein zu Unrecht in den Kerker eingesperrt wird, fasst Trenk den Entschluss, sich gegen die Gegebenheiten aufzulehnen, die das Leben seiner Familie und der anderen Bauern in die Armut treibt. Als Knappe des Ritters Hans macht sich Trenk auf den Weg, dem Ruf der Fürsten zu folgen und in die Lande zu ziehen. Der Fürst des Landes stellt nämlich einen großen Preis für denjenigen in Aussicht, der das Land vom Schrecken des Drachen befreit. Der, der den Drachen besiegt, darf einen Wunsch aussprechen, den der Fürst dann erfüllt. Trenk ist hoch motiviert, will er doch mit einem Triumph über den Drachen seinen Vater aus dem Gefängnis befreien.

Doch bis überhaupt dazu kommen kann, ist es noch ein weiter Weg. Denn um gegen den Drachen antreten zu können, muss Trenk seine Fähigkeiten im örtlichen Ritterturnier unter Beweis stellen. Für den Erfolg bedarf es jedoch eines harten Trainings. Denn nur der versierteste aller Ritter wird die Chance erhalten, mit dem Heer des Fürsten im Rücken Angriff auf das geflügelte Ungeheuer zu nehmen.

Der Gaukler Momme Mumm, die junge Ritterstochter Thekla und der Ritter Hans stehen ihm bei diesem Abenteuer zur Seite. Mit ihrer Hilfe soll das Ritterturnier nur ein Zwischenschritt auf dem Weg zum Wald werden, wo der gefährliche Drache haust.

Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Festivals: Deutsches Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ 2016 / Shanghai International Film Festival 2016

Das kleine Gespenst

Seit Urzeiten haust auf Burg Eulenstein ein kleines Nachtgespenst. Tagsüber schlummert es auf dem Dachboden in seiner Truhe. Schlag Mitternacht erwacht es und macht seinen nächtlichen Rundgang. Seit Jahr und Tag träumt es davon, die Welt bei Tageslicht zu sehen. Doch auch sein Freund, der Uhu Schuhu, weiß keinen Rat.

Während eine Eulenburger Schulklasse eine Nachtwanderung durch die Burg unternimmt, entdeckt der Schüler Karl das Gespenst, aber niemand will ihm glauben, dass er einen leibhaftigen Geist gesehen hat - nicht einmal seine besten Freunde Marie und Hannes.

Als das kleine Gespenst einige Tage nach seiner Begegnung mit Karl beim zwölften Schlag der Rathausuhr aufsteht, ist es ungewöhnlich hell. Ausgelassen geistert das Gespenst drauflos. Doch als der erste Sonnenstrahl das Nachtgeschöpf trifft, wird es schlagartig pechschwarz. Ausgerechnet jetzt bereitet das Städtchen Eulenberg seine große 375-Jahr-Feier vor, und "der schwarze Unbekannte" versetzt den ganzen Ort in Aufruhr.

Damit es wieder ein Nachtgespenst werden und zurück nach Hause kann, braucht das kleine Gespenst die Hilfe von Karl, Marie und Hannes. Die drei Freunde starten eine halsbrecherische Rettungsaktion: Sie müssen die riesigen Zeiger der Rathausuhr verstellen. Die Eulenberger reiben sich verwundert die Augen, als Karl plötzlich über dem turmhohen Abgrund des Rathauses hängt.

Info: Der mehrfach preisgekrönte Regisseur Alain Gsponer führte Regie bei dieser schönen und gelungenen Adaption des berühmten Klassikers der Kinderliteratur von Otfried Preußler.

Doktor Proktors Pupspulver

Doktor Proktor ist ein in Oslo lebender Erfinder. Die einen finden ihn genial, die anderen völlig verrückt, denn Doktor Proktor hat einen Saft gebraut, der einen grün leuchten lässt. Doch besonders stolz ist er auf seine neueste Erfindung: ein geruchloses Pupspulver, das so stark ist, dass man es sogar als Raketenantrieb verwenden könnte. Seine kleinen Freunde Lise und ihr frecher Nachbar Bulle sind begeistert. Doch sie sind nicht die Einzigen, die sich für das explosive Pulver interessieren: Auch der zwielichtige Herr Thrane wird auf den Plan gerufen. Er will die Formel stehlen und Doktor Proktor ins Gefängnis stecken... Das Abenteuer beginnt!

Bewertung

0,0   0 Stimmen

Darsteller

  • Trenk: Georg Sulzer Sprecher
  • Wertolt: Johannes Zeiler Sprecher
  • Ritter Hans: Axel Prahl Sprecher
  • Haug: Denis Lyons Sprecher
  • Jonas Holdenrieder Karl
  • Emily Kusche Marie
  • Nico Hartung Hannes
  • Uwe Ochsenknecht Bügermeister Torsten Torstenson
  • Herbert Knaup Uhrmachermeister Zifferle
  • Bettina Stucky Frau Thalmeyer
  • Aljoscha Stadelmann Polizist Holzinger
  • Anna Thalbach Stimme kleines Gespenst
  • Kristoffer Joner Doktor Proktor
  • Atle Antonsen Thrane
  • Eilif Hellum Noraker Bulle
  • Emily Glaister Lise
  • Anke Engelke Chefin des Patentamtes
  • Ingar Helge Gimle Kommandeur
  • Marian Saastad Ottesen Frau des Kommandeurs
  • Arve Guddingsmo Bjørn Trym
  • Even Guddingsmo Bjørn Truls
  • Bjarte Tjøstheim Erster Polizist
  • Henrik Horge Zweiter Polizist
  • Linn Skåber Bulles Mutter
  • Leif Dubard Graf Margarin
  • Marie Blokhus Juliette
  • Janny Hoff Brekke Frau mit Hund

Mitwirkende

  • Regie Anthony Power
    Alain Gsponer
    Arild Fröhlich
  • Produktion blue eyes fiction GmbH & Co. KG & WunderWerk GmbH in Koproduktion mit Dor Film
    Universum Film
  • Musik Mischa Krausz
    Niki Reiser
    Ginge Anvik
  • Kamera Matthias Fleischer
    Askild Vik Edvardsen
  • Drehbuch Johan Bogaeus
    Johan Bogaeus
    Gerrit Hermans
    Johan Bogaeus
    Johan Bogaeus
    Gerrit Hermans
    Martin Ritzenhoff