ARTE

Tempest Storm - Königin der Burlesque

PorträtD 201555 Minuten 

Burlesque-Star Tempest Storm ist Amerikas größte noch lebende Sex-Ikone. Von "Playboy"-Gründer Hugh Hefner als eine der erotischsten Frauen aller Zeiten bezeichnet und von Kultregisseur Russ Meyer zur Ikone gemacht, erregte sie als Künstlerin und Sexsymbol in den 50ern internationales Aufsehen. Auf dem Gipfel ihres Erfolgs hatte sie Affären mit den berühmtesten und mächtigsten Männern der Welt, unter anderem mit Elvis Presley und J. F. Kennedy. Die Liste ihrer Liebhaber klingt wie das "Who's who" des alten, glanzvollen Hollywoods. Zu ihren Freunden gehörten unter anderem Jerry Lewis, Dean Martin, Nat King Cole, Sammy Davis Jr., Mickey Rooney, Russ Meyer, Hugh Hefner und nicht zuletzt Marilyn Monroe, mit der sie kurze Zeit in Hollywood Tür an Tür wohnte. Heute lebt Tempest Storm allein in Las Vegas. Ihr schillerndes Leben scheint einem Hollywood-Film zu entstammen. Als einer zeitlosen Schönheit ermöglichten Tempest Ehrgeiz und Talent den Aufstieg von der Baumwollpflückerin im ländlichen Georgia zum Superstar im Rampenlicht. Auf dem Gipfel ihres Ruhms sorgte sie für Tumulte, nur indem sie ihren Mantel auszog. Als junge Frau verließ Tempest Storm ihre Familie, ihren Mann und ihre kleine Tochter. Ein Bruch, der bis heute nicht gekittet werden konnte. Heute, mit über 80 Jahren, ist Tempest Storm an einem Scheideweg angelangt. Sie bemüht sich um Versöhnung mit ihrer Tochter, die für sie eine Fremde ist. In der Dokumentation "Tempest Storm - Königin der Burlesque" blickt die legendäre Burlesque-Tänzerin, die Generationen von Männern den Kopf verdreht hat und bis heute im Showgeschäft aktiv ist, auf ihr bewegtes Leben zurück.

Bewertung

0,0   0 Stimmen

Mitwirkende

  • Regie Nimisha Mukerji