Wunderschön! Ich bleib' dann mal hier - auf dem Jakobsweg in NRW

Wunderschön! Ich bleib' dann mal hier - auf dem Jakobsweg in NRW

Pilgern ist in! Der Jakobsweg - Kennzeichen: gelbe Muschel auf blauem Grund - zieht sich wie ein Spinnennetz durch Deutschland. Stefan Pinnow schnürt Schuhe und Rucksack, nimmt den Wanderstab und folgt den zehn 'Gehboten' durch NRW. Auf dem Weg von Westfalen ins Rheinland begegnet er vielen interessanten Menschen, die ihn manchmal ein Stück begleiten. Er trifft Felix Bernhard, der im Rollstuhl auf Pilgerreise ging; die Mädchenband 'Seven Up Online', die Lieder von Hildegard v. Bingen singt; Frau Berger aus Herdecke, die auch mit 87 Jahren ein großes Herz für Pilger hat; und Stefan Albus, der den Jakobsweg durch NRW als 'übergewichtige Sofakartoffel mit mäßiger Vorbereitung überlebt' hat. In Ostwestfalen führt ihn der Jakobsweg mitten in den gräflichen Park von Bad Driburg, und auf dem Hellweg, früher eine der wichtigsten Handelsrouten von Ost nach West, schließt sich Stefan Pinnow einem historischen Handelszug an. Alte Musik in historischem Gemäuer Am Portal des Paderborner Domes weist die Jakobsmuschel den Pilgern den Weg. Stefan Pinnow geht von hier aus weiter zur Bartholomäuskapelle, die durch ihre eindrucksvolle Akustik besticht: Die Sprache 'überschlägt' sich, der Gesang verhallt im Deckengewölbe. Noch schöner klingen die gregorianischen Gesänge der Mädchenband 'Seven Up Online' aus Detmold. Kost und Logis im Pilgrimhaus in Soest Seit 1304 werden im Pilgrimhaus in Soest Pilger mit offenen Armen empfangen: In der Gründungsurkunde steht, dass Pilgern, die auf dem Wege nach Santiago de Compostela sind, hier Aufnahme und Bewirtung finden müssen. Bis heute werden die Gäste vom Hl. Jakobus begrüßt. Stefan Pinnow holt sich im Pilgrimhaus einen weiteren Stempel für sein Pilgerbuch. Lichtkunst in Unna In Sachen Licht ist Unna der Nabel der Welt. Hier gibt es das weltweit einzige Museum für Lichtkunst. In den labyrinthischen Gängen, Kühlräumen und Gärbecken der ehemaligen Lindenbrauerei finden elf internationale Künstler eine großartige Kulisse für ihre Lichtinstallationen. Auf dem Weg durchs Ruhrgebiet führt der Jakobsweg genau hier vorbei.

Bewertung

0,0   0 Stimmen