Winnetou - Der letzte Kampf

Winnetou - Der letzte Kampf

Da droht Gefahr: Auf Shatterhands Farm - und damit auf dem Land der Apachen - wird ausgerechnet von einem drogenabhängigen Dandy Öl entdeckt. Santer Junior möchte seinem macht- und geldgierigen Vater imponieren und setzt deshalb alles daran, diese Ölquelle sein eigen zu nennen. Doch Shatterhand und Nscho-tschi sind nicht käuflich.
Da greift Santer Junior zu anderen Mitteln, um die Indianer aus ihrem Gebiet zu vertreiben. Er heuert eine Bande Banditen an, die als Apachen verkleidet unschuldige Siedler massakrieren und die Tat den Indianern in die Schuhe schieben. Winnetou, Old Shatterhand und die übrigen Krieger sollen gehängt werden und können nur durch Nscho-tschis Hilfe im letzten Moment entkommen.
Obwohl es Winnetou viel Überwindung kostet, die verfeindeten Indianerstämme um Hilfe zu bitten, versuchen er und Old Shatterhand, diese für den gemeinsamen Kampf gegen Santer Junior zu gewinnen - vergeblich. Und so müssen die geschwächten Apachen allein gegen Santer Juniors besser ausgerüstete Banditen in die Schlacht reiten.
Der Sieg scheint aussichtslos - als doch noch die für den Kampf verloren geglaubten Indianerstämme zu Hilfe kommen. Im finalen Entscheidungskampf sind Winnetou und Old Shatterhand fest entschlossen, das Land der Apachen mit allen Mitteln zu verteidigen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen