Wilde Inseln: Galapagos

Wilde Inseln: Galapagos

LandschaftsbildGroßbritannien  

Die zehnteilige Reihe "Wilde Inseln" erzählt Geschichten aus der wilden Tierwelt von Inseln, wo sie durch die Evolution in eine bemerkenswerte Vielfalt aufgeblüht ist. Von den Palawan Binturongs und nachtaktiven Koboldmakis auf den Philippinen über von Insel zu Insel schwimmenden Kühen auf den Hebriden vor Schottland und "Moonwalk" tanzende Goldkopf Manakins in der Karibik bis hin zu den Felsenpinguinen auf den Falklandinseln, die bis zu 100m hohe Klippen hochspringen, um zu ihren Brütungskolonien zu gelangen.

Die Galapagos liegen 1000 Kilometer westlich von Ecuador in Südamerika und beherbergen eine derart unberührte Wildnis, sodass Charles Darwin auf diesen Inseln die Naturgesetze studieren konnte.

Wer neben den Riesenschildkörten, schwimmenden Eidechsen und Kormoranen noch die Galapagos bewohnt, enthüllt "Wilde Inseln: Galapagos".

Bewertung

0,0   0 Stimmen